Dienstag, 11. April 2017

it's time for saying goodbye


Ich schließe auf unbestimmte Zeit diesen Blog.

Ich hatte mir schon mehr als einmal Gedanken über einen Abschluss gemacht, der sich richtig und gut und sinnvoll anfühlen sollte. Allerdings will ich diesen Blog gar nicht abschliessen, in dem Sinne, dass ich ihn beende und hinter mir lasse. Ich will ihn vielmehr in dem Sinne abschliessen, wie ich ein Fenster oder ein Buch schliesse – jederzeit in der Lage, es wieder zu öffnen.

In diesem (vorerst) letzten Post gebe ich nun noch Einblicke in unveröffentlichtes Material, das diesen Blog rund machen sollten.

Auf dass wir uns hier alle einmal wieder sehen. :)


(Der Einfluss meiner Arbeit auf meine Freizeit.)


(Meine zeitweise eingeschränkte rechte Hand hatte unter anderem
die Arbeit an diesem Blog und am Web-Comic verhindert.)


(Bereits angelegte zukünftige Postings,
deren Umsetzung an der mangelnden Zeit scheiterte.)


(Grundlage für das Abschiedsbild oben.
Ein Einblick in meinen kreativen Kopf. Erstellt vor über 10 Jahren.)

Freitag, 15. April 2016

comic-collab #55 (viersam #07): lebenselexier


kaffee, blut, sonne - alles dinge, die die lebensgeister in wallung bringen. es kommt nur darauf an, wer sie konsumiert. bei uns zu hause werden derzeit medikamente konsumiert um dem lästigen fieber (das schon fast an der 40°C-marke kratzt) die glühende stirn zu bieten. wenn sie dann anschlagen, regen sich auch wieder die lebensgeister unseres jüngsten. wahre lebenselexiere, diese medikamente, sag ich euch.

wer neben schlogger ebenfalls ein lebenszeichen zum comic-collab #55 von sich gegeben hat, seht ihr hier:

... badham
... dramatized depiction
... frozen gerbil inside a microwave
... zeitgleich
... mal-gries
... rainking
... rotköpfchen
... hillerkiller
... anna fuchs
... catnipsflavour
... fräulein kirsten
... demystifikation

der nächste comic-collab läuft zum thema: "unangenehm"

Sonntag, 27. März 2016

Freitag, 25. März 2016

with a little help...8


mein großer sohn kam heute auf die idee sammel- bzw. kämpferkarten, wie er sie nannte, zu malen. die erste karte habe ich gestaltet, so dass alle weiteren dann nach dem selben  prinzip aufgebaut sind. die umrandung stellt das element des kämpfers dar, die faust zeigt die kampfpunkte und das schild die schutzpunkte an.


gespielt haben wir damit noch nicht, aber das gestalten und ausdenken der verschiedenen elemente und kämpfer allein hat schon spaß gemacht. :D